Dolce Vita in Monaco – Tipps für den Sommer in München

Eingetragen bei: Allgemein, Eintrag, Feste, Münchner Gschicht`n, Plätze | 0

Der Sommer in München ist einfach einzigartig. Zu dieser Jahreszeit wird wieder deutlich, wie sehr die Münchner die Lebensqualität ihrer Stadt schätzen.

Auch die Spotzn sind im Sommer fleißig unterwegs und genießen das Münchner Dolce Vita.

In diesem Post findet ihr 10 Dinge, die ihr diesen Sommer in München unbedingt machen solltet:

 1901544_865160590162994_2898197196475126463_n

1. Open Air Kino am Königsplatz

Vom 21. Juli bis einschließlich 28. Juli findet das diesjährige Kino Open Air auf dem Königsplatz statt. Jedes Jahr gibt’s einen Tag vor dem offiziellen Start (also am Montag 20. Juli) eine Testvorstellung. Dabei wird der Ton und das Bild getestet. Gezeigt werden Münchner Schmankerl wie „Monaco Franze“ oder „Kir Royal“. Der Eintritt ist auch wesentlich günstiger als im normalen Kino und es ist noch nicht ganz soooo voll.

Das Programm findet ihr bald hier.

 

2. Sommer Tollwood

Das Winter Tollwood ist ja schon ganz schön, ABER das Sommer Tollwood im Olympiapark ist perfekt, um an warmen Sommernächten Cocktails zu trinken, gute Musik zu hören und internationale Köstlichkeiten zu probieren.

Das Programm findet ihr hier.

Besondere Musik-Schmankerl in diesem Jahr sind Max Herre, Gregory Porter & Metropole Orchestra, ZAZ, Haindling, Cypress Hill etc.

 

3. Klassik am Odeonsplatz bzw. im Hofgarten 

Am 11. und 12. Juli findet wieder das Open Air Klassik Konzert am Odeonsplatz statt. Wir sind ja immer ein bisschen abgeschreckt von den Preisen. Aus diesem Grund schnappen wir uns eine Flasche Prossecco, ein paar Erdbeeren und unsere Picknickdecke und machen’s uns im Hofgarten gemütlich. Gut, der Sound ist jetzt nicht optimal aber dafür sitzt man viel gemütlicher hat ständig was zu trinken und muss nix dafür zahlen.

 

4. Kocherlball

Dieses Jahr findet der „Wiesn-Vorbereitungs-Ball“ in den frühen Morgenstunden des 19. Juli statt.

Wie jedes Jahr treffen sich die Münchner ab 4-5 Uhr morgens am Chinesischen Turm im Englischen Garten und machens den Dienstboten von vor hundert Jahren nach.  Es wird getrunken (ja in München darf man schon um 6 Uhr morgens die erste Maß trinken) und die Kapelle spielt zünftige Musik, so wie ma’s am liebsten mögen.

 

5. Im Tambosi Aperol Spritz trinken

Ein Klassiker. Das Tambosi am Odeonsplatz ist DER Ort für einen schönen (und überteuerten) Aperol Spritz. Aber es lohnt sich auf jeden Fall. Das Schauspiel der Münchner Schickeria ist unbezahlbar…

 

6. Übers WE nach Italien fahren

Oft vergisst man, wie nah wir eigentlich an den Südländern dran sind! München hat die perfekte Lage, um spontan nach Italien zu fahren. Rauf auf den Brenner und in 4h ist man in Bella Italia. Für einen Spontant-Trip zu empfehlen sind Verona, Lago di Garda oder ganz einfach Südtirol. Aber Obacht! Am besten nicht zur Ferienzeit starten, sonst bleibt man am Brenner stecken. Und wenn, dann die Kühlbox im Auto ned vergessen, denn im Stau schmeckt den Mitfahrern (!) s’Bier komischerweise immer am besten 😉

 

7. Auf der Isar Schlauchboot fahren

Wer kennts nicht. Das Schlauchboot fahren aus der Kindheit. Die Isar ist dafür ideal und mit einer sauberen Verpflegung (Bier + Brotzeit), kommt der Bayer auch auf Wasser gut durch den Tag.  Aber davor das Schlauchboot aus der Kindheit testen ob da nicht doch ein paar Löcher drinnen sind. Hat’s alles scho gegeben…

 

8. Biergarten – und zwar so oft wies grad irgendwie geht

Wer uns auf Instagram folgt weiß ja, dass wir den Biergarten lieben. Das beste München Feeling bekommt man, wenn man die Brotzeit selber mitbringt. Hardcore-Münchner wie wir kommen sogar mit Tischdecke und Kerzen :)

Aber Obacht! Das Bier müsst’s bitte beim Wirt kaufen. Sonst verdient der Arme ja nix 😉

 

9.  Wiesn Warm-Up

Nach dem Sommer kommt in München bekanntlich die „Wiesn“. Wer sich aber davor schon mal richtig einstimmen möchte, sollte mal die Volksfester in der Umgebung ins Auge fassen. Wir können euch das Gäudbodenfest (aka. Gaibonfest) in Straubing, das Rosenheimer Herbstfest (aka. Rosenheimer Wiesn) oder das Karpfhamer Fest empfehlen. Kommt alles sehr nah ans Wiesn-Feeling ran, wenns nicht sogar noch besser ist!

 

10. Der Klassiker, aber einfach guad: An der Isar das Feierabendbier trinken

Was gibts schöneres, als nach einem Tag im Büro oder in der Uni an die Isar zu radln und sich mit einem Tegernseer oder Augustiner an die Isar zu setzen und die warmen Sommerabende zu genießen. Wer keine Lust auf die gefühlt 800m lange Schlange am Kiosk an der Reichenbacherbrücke hat, der bringt s’Bier von Daheim mit oder geht kurz rüber in die Baaderstrasse und geht da in den Kiosk.

Wer noch Hunger bekommt holt sich davor z.B. am Gasteig was gutes zum Mitnehmen. Sehr zu empfehlen ist da der kleine aber sehr gute Thai-Imbiss Manam. Muss ja ned immer Brotzeit sein….

Auch schön: Frühstücken an der Isar. Einfach morgens mal bissl eher starten und den Kaffee mitnehmen. Dann ein schönes Platzerl an der Isar aussuchen und so in den Tag starten.

 

Also die Spotzn werden auch dieses Jahr perfekt vorbereitet sein 😉

Und nicht vergessen: A bissal Dolce Vita geht imma !

 

 

Hinterlasse einen Kommentar