Mir samma ned verheirat, drum samma nu zam.

Eingetragen bei: Eintrag, Münchner, Münchner Gschicht`n | 2

DSC_6975 

„Die redn boarisch, do sitz ma uns her!“

Schön, wenn man so manchen Bayern eine Freude machen kann, weil man zu viert mit guten Freunden am Biertisch sitzt und Bayrisch redet.

Der gestrige Wiesn-Tag war mal wieder ein ganz besonderer mit liebenswerten Menschen.

Paul und Monika führen seit 35 Jahren eine Partnerschaft – und zwar glücklich! Betonte Paul immer wieder. Und das konnte man den beiden auch wirklich ansehen.

„Mir samma ned verheirat, drum samma nu zam!“ – Des sind Lebensweisheiten, die man erfährt, wenn man Dienstagnachmittags gmiatlich mit seiner Maß Augustiner ausm schönen Steinkrug auf der Oidn Wiesn sitzt.

Paul ist Buchbinder aus Grünwald a. d. Isar und bindet alles noch per Hand. Wer sich also zum Beispiel seine Bachelor- oder Masterarbeit noch nach der schönen alten Schule binden lassen möchte, schreibt uns einfach, denn Pauls Visitenkarte ist seit diesem Wiesn-Tag in unserem Besitz:) .

 DSC_6972

Pauls Lebens- und Weggefährtin Monika, trägt beneidenswerten siebzig Jahre alten Trachtenschmuck von Pauls Oma. Dabei dürfen die klassischen Eckzähne vom Hirschen (Grandeln), die die Ringe zieren auch nicht fehlen.

Ein wunderschönes Paar wie wir finden, was wir da auf der Oidn Wiesn kennenlernen durften.

Danke für die guade Zeit und sche war’s!

2 Antworten

  1. Schee! 😉

  2. […] die Miesbacher Weste macht man’s dann am besten traditionsgemäß wie unser Paul: Die Miesbacher Joppe ist meist dunkelgrau, hellgrau oder braun und mit gleichfarbigen Stickereien […]

Hinterlasse einen Kommentar